Die Teichanlage Rotach

Am Anfang des Vereinsgewässers Rotach befindet sich an der Jammermühle bei Wört die „Teichanlage Rotach“. Die Anlage setzt sich aus vier bestens befischbaren Teichen zwischen 1 ha und 4 ha zusammen: großer und kleiner Jammerweiher an der Jammermühle und der große und kleine Ölweiher. Die sehr schön im Landschaftsschutzgebiet gelegenen Teiche bieten dem Angler einen abwechslungsreichen Fischfang. Hechte, Zander, vor allem aber Karpfen und Schleien, die hier hervorragende Laichmöglichkeiten haben sowie kapitale Aale sind charakteristisch für die Teiche.

Parkmöglichkeiten sind am Damm des Jammerweihers und am Waldrand beim Ölweiher vorhanden. Durch die vom Verein 1999 ausgebauten Räumlichkeiten in einem ehemaligen Geräteschuppen nahe des Jammerweihers eignet sich die Teichanlage bestens für Veranstaltungen des SFV.

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 0 Kommentare

Der Kocher

Im Landkreis Schwäbisch Hall befindet sich der durchschnittlich ca. 20 m breite Abschnitt des Kochers, dem abwechslungsreichsten Gewässer des SFV Ellwangen. Die Angelstrecke beginnt ca. 100 m unterhalb der Kläranlage des Ortes Westheim und endet ca. 4 km flußabwärts. Dazwischen wechseln sich langsam- bis schnellfließende und seichte bis tiefe Abschnitte ab, in denen außer Forellen, Äschen, Aalen, Hechten, Wallern, Karpfen, Schleien, Döbeln, Nasen und Barben auch seltenere Fischarten wie z.B. die Mühlkoppe, Schneider und Strömer oder der Edelkrebs zu finden sind.

Achtung: Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet. Es gelten besondere Regelungen

Die genauen Angelgrenzen sind ausgeschildert. Zu beachten ist das Angelverbot an Teilen der Seitenkanäle.

Für Gewässerkarte bitte HIER klicken!

 

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 0 Kommentare

Die Wörnitz

Herrlicher Wörnitzabschnitt. Das langsam bis mittelschnell fließende Gewässer bietet unseren Mitgliedern die Möglichkeit vielen verschiedenen Fischarten nachzustellen. Neben den verschiedenen Friedfischen trifft man nicht zuletzt auf Hechte, Zander, Aale und kapitale Welse.

Als Bereicherung zu dem Flussabschnitt gehört ein langsam fließender Altarm mit zu dem Gewässer.

Die Wörnitz ist bestens erreichbar und es sind keine langen Laufwege notwendig.

Homepage der Gemeinde Ronheim in der Nähe unseres Wörnitzabschnitts.

Homepage der Gemeinde Ronheim

 Gewässerkarte bitte HIER klicken!
Größere Kartenansicht

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 0 Kommentare

Die Jagst

Mitten in Ellwangen, direkt neben dem Schießwasen, verläuft unsere Wasserstrecke der Jagst. Die Strecke im Ostalbkreis beginnt ca. 50 m unterhalb der Brücke und führt zum Mühlkanal. Der Mühlkanal ist ein Nebenarm und kann flussabwärts bis zur zur erneuten Einmündung des Kanals in den Hauptfluss befischt werden. In der ca. 10 m breiten Jagst sind Fischarten wie Aal, Hecht, Zander, Forellen, Karpfen, Schleien und Weißfische heimisch.

Auch für dieses Gewässer werden Tageskarten an Gastangler ausgegeben.

Gewässerkarte HIER klicken.

 

 

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 2 Kommentare

Die Rotach

Als eines der schönsten Fließgewässer schlängelt sich die Rotach von der württembergischen Gemeinde Wört bis über die bayerische Landesgrenze bei Mönchsroth zur Wörnitz. Der in unberührter Natur sich dahinwindende Fluß ist im Durchschnitt 6 m breit und wird auf einer Länge von über 6 km vom Verein befischt. Seine Wassertiefe variiert aufgrund vieler tiefen Gumpen und Flachwasserzonen zwischen 20 cm und 3,00 m.

Die Rotach ist von Grobenhof her bis zum Abfall bei Regelsweiler vereinseigenes Gewässer. Sie ist ein hervorragendes Angelrevier auf Aal, Hecht, Karpfen, Schleien, Zander und viele Weißfischarten.

Gewässerkarte HIER klicken.

 

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 0 Kommentare

Der Glassägweiher

Der Glassägweiher ist mit einer Wasserfläche von ca. 9 ha der kleinste Stausee des SVF Ellwangen. Er fügt sich idyllisch in das Waldgebiet zwischen Ellwangen und Adelmannsfelden ein. Der See, der ausschließlich Vereinsmitgliedern zum Angeln zur Verfügung steht, besitzt eine Wassertiefe von ca. 30 cm bis 4,30 m und weist einen Fischbestand von Hechten, Zandern, Schleien sowie verschiedenen Weißfischarten auf.

Die Zufahrt zum See ist für Kraftfahrzeuge lediglich bis zur Schranke erlaubt. Ausnahmegenehmigungen für Personen mit Schwerbehindertenausweis können auf Antrag erteilt werden.


Größere Kartenansicht

Unsere Highlights:

Abgelegt unter: Gewässer | 2 Kommentare

Der Häsle-Stausee

Unweit der A7, Ausfahrt Ellwangen, befindet sich der Häslestausee, der ebenfalls eine Wasserfläche von knapp 10 ha aufweist. Der flach abfallende See hat eine Wassertiefe von ca. 20 cm bis 4,00 m und ist mit Hechten, Zandern, Karpfen, Schleien und verschiedenen Weißfischarten besetzt. Aufgrund der günstigen Wasserverhältnisse und der angelegten Flachwasserzonen finden auch Fischarten der „roten Liste“, wie z.B. Aland und Moderlieschen gute Laichbedingungen.

Wie bereits beim Kreßbachsee sind auch hier genügend Parkmöglichkeiten für Angler und Badegäste vorhanden. Für Gastangler werden Tageskarten ausgegeben.


Größere Kartenansicht

Abgelegt unter: Gewässer | 0 Kommentare